Skip to content

Pressemeldungen

Pressemitteilung vom 02.07.2019

Erfolgreiche Spendensammlung der Volksolidarität Plauen/Oelsnitz e. V.

Dank an Vogtländer für Unterstützung der täglichen Arbeit des Sozialverbandes

Zur diesjährigen Listensammlung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. in Plauen und dem Vogtlandkreis hat der Verein knapp 17.500 Euro von Privatpersonen und 5.000 Euro von Unternehmen als Spenden erhalten. "Das ist wieder ein sehr gutes Ergebnis und liegt nur knapp unter der Spendensumme des Vorjahres", sagt Sabine Schwarz, Geschäftsführerin der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V.. "Das zeigt uns, dass die Volkssolidarität als verlässlicher Partner hier im Vogtland anerkannt ist. Wir danken allen Spendern, die auf diese Weise ihr soziales Engagement bekundet und die Verbundenheit mit dem Verein zum Ausdruck gebracht haben!"

Die Spenden werden entsprechend der Satzung des Vereins verwendet und kommen verschiedenen Projekten, z. B. in den Bereichen offene Altenhilfe, Kindertagesstätten, Mehrgenerationenhaus Oelsnitz und Kinder- und Jugendzentrum zugute. SO freuen sich z. B. die Kinder und Erzieherinnen der Kita "Märchenland" über einen neuen Zwillingswagen für die Krippe und das Anlegen eines Naschgartens für alle Kita-Kinder.

"Ganz herzlich danken wir auch unseren ehren- und hauptamtlichen Helfern, die durch ihren Einsatz dieses sehr gute Ergebnis erst möglich gemacht haben!", sagt Sabine Schwarz.

Pressemitteilung vom 19.06.2019

Sommerfest im Begegnungszentrum Karlstraße 14 der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V.

Am Mittwoch, den 26. Juni 2019 von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

lädt die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. alle Interessierten herzlich zum Sommerfest im Begegnungszentrum Karlstraße 14 in 08523 Plauen ein.

„Bei netten Gesprächen und musikalischer Umrahmung möchten wir mit unseren Gästen feiern“, sagt Anja Bethke, die Leiterin des Begegnungszentrums. „Hausgemachter Kuchen, Leckeres vom Grill und vielerlei Getränke bereiten unseren Gästen auch kulinarisch einen angenehmen Nachmittag.“

Das Team des Begegnungszentrums der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e.V. freut sich auf viele Besucher!

 

Presseerklärung vom 15.05.2019

Am Dienstag, den 14. Mai 2019 fand die diesjährige Delegiertenkonferenz der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. (VS) in der Aula des BSZ „Anne Frank“, Reißiger Straße 44-46 in Plauen statt.

Andreas Junghanns, der Vorstandsvorsitzende der V, und Sabine Schwarz, die Geschäftsführerin der VS, berichteten über die Tätigkeiten und Aufgaben der Geschäftsführung und des Vorstandes im Jahr 2018 und gaben einen Ausblick auf die Aufgaben in 2019. Das Ziel, gemeinnützig und kostendeckend zu arbeiten, wurde auch in 2018 wieder erreicht. Eine große Herausforderung ist und bleibt neben dem demografischen Wandel die Gewinnung von Fachkräften.

Dr. Claus Przyborowski von der BDO AG, die in diesem Jahr die Wirtschaftlichkeit des Vereins prüfte, erläuterte den Delegierten und anwesenden Gästen den Jahresabschluss 2018, der von den Delegierten einheitlich bestätigt wurde. Ebenfalls einheitlich wurden der Vorstand und die Geschäftsführung entlastet und die Aufgaben für 2019 bestätigt.

 

Da die vierjährige Amtszeit des Vorstandes im Juni dieses Jahres endet, wählten die Delegierten zur Versammlung einen neuen Vorstand. Allen bisherigen Mitgliedern wurde zum wiederholten Male das Vertrauen ausgesprochen. Als Vorsitzender wurde Andreas Junghanns, Rechtsanwalt, gewählt. Mitglieder im Vorstand sind Andreas Wolf, Jochen Stüber, Waltraud Klarner, Martina Schaarschmidt, Sieglinde Hukauf, Eleonore Bachmann und Jörg Zimmermann. Waltraud Klarner wählte der Vorstand in seiner konstituierenden Sitzung wieder als stellvertretende Vorsitzende.

 

Als Gäste waren u.a. Jonny Ansorge, Bürgermeister der Kommune Pausa-Mühltroff, Steffen-Claudio Lemme, Geschäftsführer des Landesverbandes Sachsen der Volkssolidarität und Dagmar Nauruhn, Seniorenbeauftragte des Vogtlandkreises, anwesend.

 

Pressemitteilung vom 08.04.2019

Jährliche Listensammlung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V.

In diesem Jahr findet die Listensammlung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. in der Zeit vom 15. April bis 28. April 2019 statt. Freiwillige Helfer, die alle Mitglieder bzw. Mitarbeiter der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. (VS) sind, sammeln in der Stadt Plauen und im Vogtlandkreis Spenden. Diese werden für satzungsgemäße Zwecke des Vereins u. a. in den Bereichen offene Altenhilfe, Mitgliedergruppen, ambulante Pflegedienste, Altenpflegeheim, Mehrgenerationen-
haus „Goldene Sonne“ und Kindertagesstätten genutzt.

„Auch in diesem Jahr möchten wir mit den Spenden wieder verschiedene Projekte in den einzelnen Einrichtungen umsetzen, denn auch uns stellen die Sparmaßnahmen in vielen Bereichen der sozialen Arbeit vor Herausforderungen“, sagt Sabine Schwarz, die Geschäftsführerin der VS. „Viele Projekte könnten wir ohne zusätzliche finanzielle Unterstützung nicht umsetzen. In der Pflege nutzen wir diese zusätzlichen finanziellen Mittel, um z. B. Hilfsmittel zu kaufen, die kein Kostenträger übernimmt. So möchten wir in diesem Jahr für die Bewohner unserer Seniorenwohngruppe in Plauen eine Pflegewanne anschaffen.“ Für die Kinder der Kita „Am Rähnisberg“ sollen zwei neue Außenspielgeräte angeschafft werden; die Mitarbeiter*innen der Kita „Märchenland“ möchten von den Spenden einen Zwillingswagen für die Krippe anschaffen und einen Naschgarten für alle Kitakinder anlegen.

Die Helfer aus Ehren- und Hauptamt sammeln mit gesiegelten und von Sabine Schwarz persönlich unterzeichneten Listen. Die Sammler können sich mit ihrem Mitglieds- bzw. Mitarbeiterausweis der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. ausweisen. Polizei und Ordnungsämter wurden über die Listensammlung informiert, um einen Missbrauch durch Trittbrettfahrer zu unterbinden.

Der Vorstand und die Geschäftsführung versichern, dass entsprechend der Tradition die Sammlung öffentlich geführt und auch abgerechnet wird. „Wir danken schon jetzt allen Bürgern, die unsere tägliche soziale Arbeit mit ihren Spenden unterstützen möchten!“, so Sabine Schwarz.

 

Pressemitteilung vom 05.04.2019

Die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. lädt zur Frühjahrswanderung ein

Auch Familien sind herzlich willkommen!

Die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. lädt alle Wander-begeisterten zur diesjährigen Frühjahrswanderung am

Samstag, den 25. Mai 2019

recht herzlich ein. Treffpunkt ist um 09:00 Uhr der Obere Bahnhof in Plauen. Abfahrt ist um 09:18 Uhr. Mit dem Zug geht es nach Lengenfeld. Dort gibt es eine Führung in der Klopfermühle für 3,50 Euro pro Person. Danach wird ca. 7 km über den Perlasturm zur Gaststätte Perlas gewandert. Nach der Einkehr dort geht es weiter zum Bahnhof Treuen und mit dem Zug um 16:18 Uhr zurück nach Plauen.

Die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. bittet um Teilnahme-meldung mit Namen, Anzahl der Teilnehmer und Telefonnummer für einen Rückruf bis spätestens 17. Mai 2019 ans Assistenzbüro, Tel. 03741/146-523. Bei Dauerregen entfällt die Wanderung. Um die Fahrkarten für den Zug kümmert sich jeder Teilnehmer bitte selbst.

 

Pressemitteilung vom 24.01.2019

Kita „Pfiffikus“ weiterhin ein „Haus der kleinen Forscher“

 

Wir laden Sie herzlich zu einer kleinen Feierstunde im Rahmen der Übergabe der aktuellen Zertifizierungsurkunde „Haus der kleinen Forscher“ für geladene Gäste

 

am Donnerstag, den 31. Januar 2019 um 10:00 Uhr

in die Kita „Pfiffikus“ der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V., Hegelstraße 2 in 08527 Plauen ein.

Cindy Behr von der IHK Chemnitz wird die offizielle Plakette zur Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ übergeben. Die Kita wurde aufgrund ihres kontinuierlichen Engagements für die Förderung frühkindlicher Bildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik bereits zum 3. Mal zertifiziert.

Seit 2012 bilden sich die Pädagoginnen der Kita „Pfiffikus“ regelmäßig fort, um mit den Kindern auf Entdeckungsreise durch die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu gehen. „Gemeinsam mit den Kitakindern beobachten und erforschen wir Phänomene im Alltag“, sagt Anja Weiß-Reißmann, die Leiterin der Einrichtung. „Dadurch fördern wir zudem eine Reihe weiterer Kompetenzen, die die Kinder für ihren späteren Lebensweg benötigen, wie z. B. lernmethodische Kompetenz, Sprach- und Sozialkompetenz sowie Feinmotorik.“ Auch ein Zugewinn an Selbstbewusstsein und innerer Stärke zeigt sich bei den Kindern.

Die Kita „Pfiffikus“ ist seit 2012 Teil der Initiative „Haus der kleinen Forscher“. Im August 2014 hat die Kita alle Qualitätskriterien erfüllt und ist offiziell als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. In 2016 und 2018 stellte sich die Einrichtung erfolgreich den Folgezertifizierungen und darf sich weiterhin bis Ende 2020 als „Haus der kleinen Forscher“ bezeichnen.

Die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ wird nach festen Qualitätskriterien vergeben, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den „Prozessbezogenen Qualitätskriterien für den naturwissen-
schaftlichen Unterricht“ orientieren. Die Fortbildungen bietet die IHK Chemnitz als lokaler Netzwerkpartner der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ an.

 

 

Pressemitteilung vom 02.01.2019

„Wir fahren ab sofort umweltbewusst!"
Die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. fährt mit Elektrizität

Die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. hat neue Dienstfahrzeuge für ihre Mitarbeiter*innen des ambulanten Pflegedienstes angeschafft. Die Übergabe der Wagen findet statt

am Montag, dem 7. Januar 2019 um 11:30 Uhr
bei Auto-Geipel GmbH, An der Schöpdsdrehe 16, 08525 Plauen.

„Da die Leasingverträge unserer jetzigen Dienstfahrzeuge Anfang 2019 auslaufen, waren wir auf der Suche nach einer Alternative“, sagt Sabine Schwarz, die Geschäftsführerin der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. (VS). Verschiedene Aspekte wurden in die Suche einbezogen. So sollten die neuen Fahrzeuge u.a. umweltfreundlich und wendig sein, aber dennoch ausreichend Platz und Komfort bieten für die Mitarbeiter*innen, die täglich damit unterwegs sind. All diesen Anforderungen wurde Toyota gerecht, sodass sich die VS für 20 neue Toyota Yaris Hybrid entschied.

„Uns ist viel daran gelegen, die Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter*innen stetig zu verbessern“, sagt Sabine Schwarz. „So bieten die neuen Fahrzeuge mit einer sehr guten Ausstattung einen hohen Komfort, z. B. durch Sitzheizung, Navigationsgerät, Rückfahrkamera, Spurhalteassistent, Freisprecheinrichtung, Pre-Collisions-System, Verkehrszeichenerkennung und Berganfahrhilfe.“ Zudem setzt die VS als sozialer Wohlfahrtsverband auch auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. „Und das ist mit den Toyota Yaris‘ gut möglich!“, so Ronald Melitzer, der Fuhrparkleiter der VS. „Da der Verbrenner in der Stadt sehr selten hoch drehen muss und der E-Motor häufig unterstützt, liegt der City-Verbrauch meist deutlich unter fünf Liter.“

„Natürlich bedeuten die neuen Autos eine Umstellung für unsere Mitarbeiter*innen“, sagt Sabine Schwarz. „Aber durch persönliche Beratungen und Schulungen zu den Fahrzeugen konnte Uwe Geipel, der Eigentümer des Autohauses, den Mitarbeiter*innen die Angst vor den neuen Autos nehmen.“

 

Pressemitteilung vom 09.11.2018

Kinder der Kita „Sonnenschein“ freuen sich über Besuch zum bundesweiten Vorlesetag am 16. November 2018

Jörg Simmat, Ingo Eckardt und weitere Personen lesen den Kindern vor

Die Kinder der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V., Stauffenbergstraße 4 in 08523 Plauen freuen sich über Besuch zum bundesweiten Vorlesetag

am Freitag, dem 16. November 2018.

Zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr lesen verschiedene Personen in den einzelnen Gruppen der Einrichtung den Kindern vor. Mit dabei sind z. B. Jörg Simmat, bekannter Schauspieler und Sprecher; Ingo Eckardt, Journalist, Moderator und Mitglied des Stadtrates; Sven Gerbeth, ebenfalls Stadtratsmitglied; zwei Grundschülerinnen aus der Dittes-Grundschule; Frau Klier, eine Lesepatin der Vogtlandbibliothek sowie das Theater Plauen-Zwickau mit einer szenischen Lesung. Weitere Vorleser werden erwartet.

Die Kita „Sonnenschein“ beteiligt sich zum zweiten Mal am bundesweiten Vorlesetag, dem größten Vorlesefest Deutschlands. „Seit März 2017 sind wir eine sogenannte Sprach-Kita“, sagt Saskia Dörfel, die Leiterin der Einrichtung. „Und da passt die Teilnahme am Vorlesetag natürlich super dazu!“

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Im Januar 2017 ist die zweite Förderperiode des Bundesprogrammes „Sprach-Kitas" gestartet. Mit der Anhebung der Mittel ab 2017 um jährlich 150 Millionen Euro – 600 Millionen Euro mehr zwischen 2017 bis 2020 – können insgesamt rund 7.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden. Der Bund stellt damit für das Programm „Sprach-Kitas" im Zeitraum zwischen 2017 und 2020 Mittel im Umfang von bis zu einer Milliarde Euro zur Verfügung.

Der bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Tag setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es u.a., Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. In diesem Jahr findet der Vorlesetag zum zwölften Mal statt und steht unter dem Motto: Natur und Umwelt.

 

Pressemitteilung vom 05.10.2018

Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. lädt zum zweiten Modefrühstück in diesem Herbst ein

Am Samstag, dem 27. Oktober 2018 um 9:00 Uhr findet das zweite Modefrühstück in diesem Herbst im Begegnungszentrum „Casino“, Reißiger Straße 50 in 08525 Plauen statt.

Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet präsentieren Models tragbare Mode der Herbst-/Winterkollektion 2018 aus dem Geschäft „Gabis Moden“ in Lengenfeld. Gabriele Krauthahn, die Inhaberin des Geschäftes, moderiert die Veranstaltung mit Witz und Charme, Heidi und Oli Meier gestalten sie musikalisch.

Restkarten zu 11,00 Euro bzw. 9,00 Euro für Mitglieder der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. (VS) sind erhältlich im Mitgliederbüro der VS, Reißiger Straße 50, 08525 Plauen, Tel. 03741/146-500.

 

Pressemitteilung vom 19.09.2018

Die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. lädt zur Herbstwanderung ein - auch Familien sind herzlich willkommen!

Die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. lädt alle Wander-begeisterten zur diesjährigen Herbstwanderung am

Samstag, den 06. Oktober 2018 

recht herzlich ein. Treffpunkt ist um 10:45 Uhr der Bahnhof in Weischlitz oder alternativ der Obere Bahnhof in Plauen. Abfahrt  ist dort um 10:30 Uhr.

Die Wanderung beginnt am Bahnhof in Weischlitz und führt über den Meißnergrund nach Geilsdorf. Nach der Einkehr in der „Schönen Aussicht“, wo die Möglichkeit besteht zu Mittag zu essen, geht es über den schönen Panoramaweg weiter zur Pirkmühle. Von dort aus geht es zurück nach Weischlitz und Ankunft ist um ca. 15:00 Uhr am Bahnhof. Der Zug zurück nach Plauen fährt 15:17 Uhr. 

Die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. bittet um Teilnahme-meldung mit Namen und Telefonnummer für einen Rückruf bis spätestens 25. September 2018 im Mitgliederbüro, Tel. 03741/146-500. Bei Dauerregen entfällt die Wanderung.

 

Pressemitteilung vom 18.09.2018

Jährlicher Bildungstag der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. - Weiterbildungsangebot für Erzieher*innen des Trägers geht in die nächste Runde

Der Fachbereich Bildung/Erziehung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. organisiert für die Erzieher*innen der trägereigenen Kindertageseinrichtungen jährlich einen Bildungstag. In diesem Jahr findet er statt 

am Samstag, dem 22. September 2018 von 9.00 bis 15.00 Uhr
in der Aula des BSZ „Anne Frank“, Reißiger Straße 44/46 in 08525 Plauen.

„Aufgrund der sehr guten Erfahrungen in den vergangenen Jahren möchten wir unseren Erzieherinnen und Erziehern auch in diesem Jahr die Möglichkeit geben, durch kontinuierliche Weiterbildung den immer größer werdenden Anforderungen gerecht zu werden“, sagt Dirk Eisermann, der zuständige Fachbereichsleiter. Aus diesem Grund stehen verschiedene Themen auf dem Plan, die in Workshops intensiv betrachtet und erläutert werden. Unterstützt wird der Fachbereich Bildung/Erziehung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. durch externe Dozenten:

  • Swen Queißer, Dusyma, stellt verschiedenste Materialien zum Experimentieren und Ausprobieren mit den Kindern vor.
  • Irina Pörner, Vogtlandkonservatorium Plauen, wird zeigen, wie es gelingt, einfache Choreografien oder freie tänzerische Improvisationen zu Kinderliedern oder anderer Musik in den Kita-Alltag zu integrieren.
  • Christine Richter, Künstlerin und Buchautorin, demonstriert im Workshop „Kunst – das kannst du auch“ wie Kinder mit Hilfe verschiedener Materialien an Kunst herangeführt werden können. Es geht darum, Punkt- und Kritzelspuren als Beginn bildkünstlerischer Entwicklung zu verstehen.
  • Christian Frenzel von gitarrissi-mo zeigt, wie man das Gitarrespielen leicht erlernen kann.
  • Kerstin Barthel, Autorin von Erzählbildern, wird ebendiese Erzählbilder und die Arbeit mit ihnen vorstellen. Mit Hilfe der Erzählbilder können in der Projektarbeit sämtliche Bildungsbereiche des Sächsischen Bildungsplanes abgedeckt werden.
  • Im Workshop „Selbstbehauptung im Kita-Alltag“ befasst sich Thomas Hedrich, Leiter der EWTO-Schule in Plauen, praktisch mit den Themen Selbstsicherheit und sicheres Auftreten im Kita-Alltag.

Etwa 110 Kolleginnen und Kollegen aus allen elf Kindereinrichtungen der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. nehmen an der Weiterbildung teil.

 

 

Pressemitteilung vom 14.09.2018

50 Jahre Kita „Pfiffikus“- Tag der offenen Tür am 21. September 2018

 

Das 50jährige Bestehen der Kindertageseinrichtung „Pfiffikus“, Hegelstraße 2 in 08527 Plauen ist ein guter Grund zum Feiern! Deshalb findet am 21. September 2018 von 16:00 bis 18:00 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ statt, bei dem sich alle Interessierten selbst ein Bild von der Einrichtung und ihrer Entwicklung machen können. Gezeigt wird die Ausstellung „Damals war’s“ in der „Ossi-Bude“. Da die Einrichtung als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert ist, wird es eine Experimentierstrecke geben, an der sich alle ausprobieren können. „Zudem gibt es verschiedene Bastelangebote für unsere kleinen und großen Gäste“, sagt Anja Weiß-Reißmann.

Pressemitteilung vom 16.08.2018

Großes Familienfest der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V.
Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen!

Am Samstag, den 25. August 2018 in der Zeit von 14.00 bis 18.30 Uhr findet auf dem Gelände der Freizeitanlage Syratal in der Hainstraße 10 in 08523 Plauen das große Familienfest mit der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. (VS) statt. Zu diesem traditionellen Fest lädt die VS alle Mitglieder, Mitarbeiter, Partner und Freunde mit ihren Familien sowie alle Interessierten recht herzlich ein. An diesem Tag fahren alle Besucher kostenlos mit der Parkeisenbahn, Minicars, Minigolf und Trick-Pin ist für Kinder bis zwölf Jahre kostenfrei!

Die Gäste erwartet ein abwechslungsreiches Programm, so z. B. Auftritte der Tanzclubs „Evergreen-Mini-Kids“ und des Jungen Tanztheaters „Evergreen-Kids“ sowie der Tanzgruppe „Body Shaker“. Live-Musik kommt in diesem Jahr von Christian Wenzel, der als „Red Face Project“ mittlerweile regelmäßig auf vielen Bühnen innerhalb und außerhalb des Vogtlandes steht und das Publikum begeistert.

Außerdem gibt es viele weitere Attraktionen auf der Festwiese der Freizeitanlage für die kleinen und großen Besucher, wie Bierkastensteigen mit der Freiwilligen Feuerwehr Plauen-Stadtmitte, Hüpfburg, Bastel- und Infostände, Experimentierstrecke, Kinderschminken, Trampolin u.v.m. Wer mag, kann seine Kenntnisse und Fähigkeiten in Erster Hilfe beim DRK Oelsnitz auffrischen.

Fürs leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen, Eis, Fischbrötchen, Leckerem vom Grillstand und Getränken bestens gesorgt.

 

Pressemitteilung vom 03.08.2018

„Annas zertanzte Schuhe“ – Tanztheater 2018
„Evergreen-Kids“ der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. feiern Premiere mit neuem Tanzstück im Vogtland-Theater

Das neue Stück des Jungen Tanztheaters „Evergreen-Kids“ der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. mit dem Titel „Annas zertanzte Schuhe“ feiert Premiere

am Montag, den 10. September 2018, 18.00 Uhr
auf der Kleinen Bühne des Vogtland-Theaters,
Theaterplatz 1 in 08523 Plauen.

Weitere Aufführungen finden statt am Dienstag, den 11. September 2018
um 9.30 Uhr, 15.30 Uhr und 18.00 Uhr.

Die 12. Produktion des Jungen Tanztheaters „Evergreen-Kids“ in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogik des Theaters Plauen-Zwickau thematisiert Wünsche, Selbstzweifel, Konflikte sowie den Zusammenhalt von Schülern. Die Geschichte spielt in einer Ballettschule und wird durch verschiedene Tanzstile wie klassischem Ballett, Jazz-Tanz, Modern Dance oder auch Hip Hop erzählt.

Karten zu 2,50 Euro (Kinder/Jugendliche in der Kita- bzw. Schul-
gruppe/pro Gruppe haben zwei Erzieher*innen freien Eintritt), 3,00 Euro (Kinder/Jugendliche) bzw. 5,00 Euro (Erwachsene) erhalten Sie an der Besucherkasse im Vogtland-Theater.

Tanzpädagogin Jeanette Breitsprecher ist verantwortlich für Choreografie und Szenario. Unterstützt wird das junge Tanztheater vom Theater Plauen-Zwickau, u. a. durch Theaterpädagogin Steffi Liedtke.

 

Presseeinladung vom 17.04.2018

50 Jahre Kita „Pfiffikus“
Kita-Fest für Kinder, Eltern, Großeltern

Die Kinder und Erzieherinnen der Kita „Pfiffikus“ feiern das 50jährige Bestehen der Einrichtung mit einem Kita-Fest unter dem Motto „Damals war’s“

am Freitag, den 20. April 2018 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr,
Hegelstraße 2 in 08527 Plauen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kita haben dafür einiges auf die Beine gestellt:

Stationsbetrieb mit Kinderspielen und Basteln anno dazumal, Auftritt des Topolino-Tanzclubs unter der Leitung von Gabriele Oberdorfer, Auftritt der Musikschule Heinze, die Jugendfeuerwehr ist vor Ort mit Fahrzeugtechnik und der Spritzwand, Glücksrad und Kinderschminken, Hüpfburg und die Ausstellung „Damals war’s“. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz, es gibt u. a. einen Kuchenbasar.

Wir freuen uns, Sie am Freitag, den 20. April 2018 in unserer Kita zu begrüßen!

 

Pressemitteilung vom 16.04.2018

Jährliche Listensammlung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V.

 

In diesem Jahr findet die Listensammlung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. in der Zeit vom

23. April bis 4. Mai 2018

statt. Freiwillige Helfer, die alle Mitglieder bzw. Mitarbeiter der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. (VS) sind, sammeln in der Stadt Plauen und im Vogtlandkreis Spenden. Diese werden für satzungsgemäße Zwecke des Vereins u. a. in den Bereichen offene Altenhilfe, Mitgliedergruppen, ambulante Pflegedienste, Altenpflegeheim, Mehrgenerationenhaus „Goldene Sonne“ und Kindertagesstätten genutzt.

"Auch in diesem Jahr möchten wir mit den Spenden wieder verschiedene Projekte in den einzelnen Einrichtungen umsetzen, denn auch uns stellen die Sparmaßnahmen in vielen Bereichen der sozialen Arbeit vor Herausforderungen“, sagt Sabine Schwarz, die Geschäftsführerin der VS. „Viele Projekte könnten wir ohne zusätzliche finanzielle Unterstützung nicht umsetzen. In der Pflege nutzen wir diese zusätzlichen finanziellen Mittel, um z. B. Hilfsmittel zu kaufen, die kein Kostenträger übernimmt. So möchten wir in diesem Jahr für die Bewohner unserer Seniorenwohngruppe in Plauen eine Pflegewanne anschaffen.“ Für die Kinder der Kita „Am Bärenstein“ soll ein Sonnensegel für den Sandkasten angeschafft werden; die Mitarbeiter des „Kinderhaus Westend“ möchten mit den Spenden die weitere Umgestaltung der Kita als Kneippkindergarten voranbringen.

Die Helfer aus Ehren- und Hauptamt sammeln mit gesiegelten und von Sabine Schwarz persönlich unterzeichneten Listen. Die Sammler können sich mit ihrem Mitglieds- bzw. Mitarbeiterausweis der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. ausweisen. Polizei und Ordnungsämter wurden über die Listensammlung informiert, um einen Missbrauch durch Trittbrettfahrer zu unterbinden.

Der Vorstand und die Geschäftsführung versichern, dass entsprechend der Tradition die Sammlung öffentlich geführt und auch abgerechnet wird. „Wir danken schon jetzt allen Bürgern, die unsere tägliche soziale Arbeit mit ihren Spenden unterstützen möchten!“, so Sabine Schwarz.

 

Presseeinladung vom 28.03.2018

12. gemeinsames Sportfest der Schulanfänger der Kindertageseinrichtungen der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V.

Am Donnerstag, den 5. April 2018 um 9.00 Uhr (bis ca. 10.30 Uhr) findet bereits zum zwölften Mal das Sportfest aller Schulanfänger des Jahres der Plauener Kindertageseinrichtungen der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. in der EINHEIT-ARENA, Wieprechtstraße 11 in 08525 Plauen statt. Die Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V organisiert das Sportfest gemeinsam mit dem Stadtsportbund Plauen, den Eltern der Kinder und mit Handballern und Mitgliedern des HC Einheit Plauen e. V..

Die rund 150 Schulanfänger des Vereins absolvieren verschiedene Disziplinen wie Schlagballweitwurf, Schlusssprünge und Schrittsprünge über niedrige Hindernisse, Ballprellen, Werfen und Fangen, Weitsprung, Seilspringen und Medizinballstoßen. Höhepunkt wird der Staffellauf der Einrichtungen gegeneinander sein. Die Siegereinrichtung erhält einen Wanderpokal. Jedes Kind wird zudem für seine Teilnahme mit einer Medaille belohnt.

„Bewegung ist eine wichtige Grundlage für die geistige, körperliche und persönliche Entwicklung der Kinder. Um diese zu fördern, organisieren wir jährlich dieses Sportfest“, sagt Dirk Eisermann, der Fachbereichsleiter Bildung/Erziehung der VS Plauen/Oelsnitz e. V. „Durch den Wettkampf und die gemeinsame Vorbereitung auf das Sportfest stärken wir die Persönlichkeit der Kinder und unterstützen sie so auf ihrem Weg zu einem selbstbewussten Menschen.“

Wir freuen uns, Mitarbeiter Ihrer Redaktion zu begrüßen!

 

Presseeinladung vom 02.02.2018

Elternprogramm „Schatzsuche“ – Erzieher bilden sich zum Elternbegleiter weiter und erreichen die Zertifizierung
Kita „Pfiffikus“ als einzige Einrichtung im Vogtland beim Programm dabei

Die Zertifizierung ist geschafft und wir laden Sie herzlich ein zur feierlichen Übergabe der Plakette „Schatzkarte“

am Freitag, den 9. Februar 2018 um 12.00 Uhr
in der Kita „Pfiffikus“, Hegelstraße 2 in 08527 Plauen.

Seit November 2017 haben sich zwei Erzieherinnen der Einrichtung weitergebildet und für das Eltern-Programm „Schatzsuche“ qualifiziert. Den Abschluss der Qualifizierung bildete eine hausinterne Schulung für das gesamte pädagogische Team der Kita. „Wir sind die einzige Einrichtung im Vogtland, die an diesem Programm teilnimmt“, sagt Anja Weiß-Reißmann, die Leiterin der Kita.

Nach der Zertifizierung sind die beiden Erzieherinnen berechtigt, Schatzsuche-Elternkurse in der Einrichtung durchzuführen. „Dabei treffen sich die Eltern sechsmal in der Kita und zu jedem Treffen wird ein anderes der sechs thematischen ‚Inseln‘ des Programms, z. B. ‚Spurensuche – die Entwicklung von Kindern verstehen‘ oder ‚Bei Wind und Wetter – Streit und Lösung‘, gemeinsam bearbeitet“, so die Leiterin.

Ziele dieses niedrigschwelligen Programms sind u.a., den Blick der Eltern auf die Stärken, Schutzfaktoren und Bedürfnisse (die als besondere Schätze gesehen werden) ihrer Kinder zu richten, ihnen Wissen zum seelischen Wohlbefinden zu vermitteln und den Austausch der Eltern untereinander zu fördern. „Mit Hilfe des Schatzsuche-Programms sollen Eltern mehr Freude und Spaß an Erziehungsaufgaben gewinnen“, so Anja Weiß-Reißmann.

Die Schatzsuche ist ein Elternprogramm für Kitas, das von der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG) entwickelt wurde und einem ressourcenorientierten Ansatz folgt. Die Lebenswelt Kita bietet optimale Möglichkeiten, Eltern bei der Förderung der seelischen Entwicklung ihrer Kinder unterstützen.

Wir freuen uns, Sie am Freitag, den 9. Februar 2018 zu begrüßen!

 

Presseeinladung vom 29.01.2018

Ausstellung Kinder & Kunst - ein Projekt der Kita "Märchenland"

Kita-Kinder gestalten Kunst auf verschiedene Art und Weise

Wir laden Sie herzlich zur Vernissage ein

am Dienstag, den 6. Februar 2018 um 15.30 Uhr
im „Quartier 30“,Bahnhofstraße 30, 08523 Plauen. 

Diese Ausstellung ist das Ergebnis eines Projektes, das Christa Plessing, Erzieherin in der Kita „Märchenland“, über einen längeren Zeitraum hinweg mit fast allen Kitakindern der Einrichtung umgesetzt hat.

„Die Kinder haben mit den unterschiedlichsten Materialien kleine Kunstwerke erschaffen“, sagt Christa Plessing. „Kinder benötigen Lob, Anerkennung und Ermutigung, um am künstlerischen Tun Freude zu haben und sich weiter zu entwickeln. Mit dieser Ausstellung möchten wir sie in ihrem Wirken bestätigen.“

Oftmals erhalten Arbeiten der Kinder häufig nicht die Achtung und Würdigung, die sie verdienen. Erwachsene gehen zum Teil sehr achtlos damit um. Die Ausstellung soll den Blick darauf richten, wie Kinder mit Material und Farbe umgehen. Unvoreingenommen stellen sie sich der Herausforderung in dem Wissen, dass sie etwas bewirken können und dass Bilder im Kopf entstehen. „Die Kunstwerke entstehen aus der persönlichen Vorstellungskraft der Kinder heraus und deshalb können sie nicht als richtig oder falsch bezeichnet werden“, so Christa Plessing.

Die Ausstellung ist ab dem 6. Februar bis März 2018 im „Quartier 30“ in Plauen zu sehen.

Wir freuen uns, Sie am Dienstag, den 6. Februar 2018 zu begrüßen!

 

Presseeinladung vom 17.01.2018

Unterstützung des Projektes "Musikalische Früherziehung" in der Kita "Am Bärenstein"

Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. freut sich über Spende von der VR Bank Bayreuth-Hof eG

Wir laden Sie herzlich zur Spendenübergabe ein

am Mittwoch, den 24. Januar 2018 um 10.30 Uhr
in der Kita „Am Bärenstein“
Friedrich-Engels-Straße 3, 08523 Plauen
.

Alle Kindergartenkinder der Kita nehmen einmal in der Woche an der musikalischen Früherziehung teil, die Mitarbeiter des Vogtlandkonservatoriums „Clara Wieck“ Plauen leiten. Die Finanzierung dieses Angebotes erfolgt über Spenden und einen Eigenanteil, den die Eltern zahlen. „Durch die Spende der VR Bank Bayreuth-Hof eG können wir den Eigenanteil der Eltern reduzieren“, sagt Sabine Schwarz, Geschäftsführerin der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. (VS). Die Gesamtkosten für dieses Projekt betragen pro Kindergartenjahr ca. 7.500 Euro.

Musik, Tanz, Bewegung, Gesang und Kreativität sind wichtige Bestandteile des Lebens. Musik spricht die Sinne an, sie aktiviert beide Gehirnhälften und das räumliche Denkvermögen. Die Bewegung zur Musik lässt Sichtbares hörbar und Hörbares sichtbar werden. „Im kreativen Gestalten können wir elementare Mitteilungen der Kinder erkennen“, sagt Dirk Eisermann, der Fachbereichsleiter Bildung und Erziehung der VS. „Zur Unterstützung dieses Prozesses pflegen wir seit mehreren Jahren eine intensive Kooperation mit dem Vogtlandkonservatorium „Clara Wieck“ Plauen.“

„Die VR Bank unterstützt uns regelmäßig mit Spenden. Mit diesen können wir viele kleinere und größere Projekte in unseren Einrichtungen umsetzen“, freut sich Sabine Schwarz, die Geschäftsführerin der VS. „Diesmal erhalten wir eine Spende über 2.000 Euro.“

Pressemitteilung vom 13.11.2017

 

Kinder der Kita „Pfiffikus“ freuen sich über Besuch zum bundesweiten Vorlesetag

Ursula Morgner und Jörg Simmat lesen für die Kinder

Die Kinder der Kindertagesstätte „Pfiffikus“ der Volkssolidarität Plauen/
Oelsnitz e. V., Hegelstraße 2 in 08527 Plauen freuen sich über Besuch zum bundesweiten Vorlesetag

am Freitag, den 17. November 2017.

Um 9.00 Uhr liest Ursula Morgner, Leiterin des Beratungscenters der AOK Plus der Region Gera/Plauen, den Kindern der Gruppe „Schlaue Füchse“ eine Geschichte vor. Jörg Simmat, bekannter Schauspieler und Sprecher aus Plauen, liest um 10.00 Uhr vor den Kindern der Gruppe „Pfiffige Raben“.

Die Kita „Pfiffikus“ beteiligt sich bereits zum siebten Mal in Folge am bundesweiten Vorlesetag, dem größten Vorlesefest Deutschlands. „Wir möchten mit unserer Teilnahme Begeisterung und Interesse am Lesen und Vorlesen bei den Kindern wecken“, sagt Anja Weiß-Reißmann, die Leiterin der Einrichtung. „Verschiedene Studien zeigen, dass regelmäßiges Vorlesen einen positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern hat.“

Der bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Der bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es u.a., Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. In diesem Jahr findet der Vorlesetag zum dreizehnten Mal statt.

 

Pressemitteilung vom 03.11.2017

Kinder der Kita „Sonnenschein“ freuen sich über Besuch zum bundesweiten Vorlesetag am 17. November 2017

Jörg Simmat, Ingo Eckardt und weitere Personen lesen den Kindern vor

Die Kinder der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V., Stauffenbergstraße 4 in 08523 Plauen freuen sich über Besuch zum bundesweiten Vorlesetag am Freitag, den 17. November 2017.

Zwischen 8.30 Uhr und 11.00 Uhr lesen mehrere Personen in den einzelnen Gruppen der Einrichtung den Kindern vor. Mit dabei sind z. B. Jörg Simmat, bekannter Schauspieler und Sprecher, und Ingo Eckardt, Journalist, Moderator und Mitglied des Stadtrates.

Die Kita „Sonnenschein“ beteiligt sich zum ersten Mal am bundesweiten Vorlesetag, dem größten Vorlesefest Deutschlands. „Seit März 2017 sind wir eine sogenannte Sprach-Kita“, sagt Saskia Dörfel, die Leiterin der Einrichtung. „Und da passt die Teilnahme am Vorlesetag natürlich super dazu!“

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Im Januar 2017 ist die zweite Förderperiode des Bundesprogrammes „Sprach-Kitas" gestartet. Mit der Anhebung der Mittel ab 2017 um jährlich 150 Millionen Euro - 600 Millionen Euro mehr zwischen 2017 bis 2020 - können insgesamt rund 7.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden. Der Bund stellt damit für das Programm „Sprach-Kitas" im Zeitraum zwischen 2017 und 2020 Mittel im Umfang von bis zu einer Milliarde Euro zur Verfügung.

Der bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Tag setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es u.a., Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. In diesem Jahr findet der Vorlesetag zum dreizehnten Mal statt.

 

Pressemitteilung vom 19.09.2017

Bildungstag der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. - Weiterbildungsangebot für Erzieherinnen und Erzieher des Trägers geht in die nächste Runde

Der Fachbereich Bildung/Erziehung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz
e. V. organisiert für die Erzieherinnen und Erzieher der trägereigenen Kindertageseinrichtungen jährlich einen Bildungstag. In diesem Jahr findet er statt

am Samstag, dem 23. September 2017
von 9.00 bis 15.00 Uhr
in der Aula des BSZ „Anne Frank“,
Reißiger Straße 44/46 in 08525 Plauen.

„Aufgrund der sehr guten Erfahrungen in den vergangenen Jahren möchten wir unseren Erzieherinnen und Erziehern auch in diesem Jahr die Möglichkeit geben, durch kontinuierliche Weiterbildung den immer größer werdenden Anforderungen gerecht zu werden“, sagt Dirk Eisermann, der zuständige Fachbereichsleiter. Aus diesem Grund stehen verschiedene Themen auf dem Plan, die in Workshops intensiv betrachtet und erläutert werden. Unterstützt wird der Fachbereich Bildung/Erziehung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. auch in diesem Jahr durch externe Dozenten:

  • Peter Bienwald und Benjamin Donath, Pädagogen von der Landesfachstelle Jungenarbeit Sachsen, leiten den Workshop „Geschlechtsreflektierendes Arbeiten mit Jungen“.
  • Christine Richter, Künstlerin und Buchautorin, demonstriert im Workshop „Kunst – das kannst du auch“, wie Kinder mit Hilfe verschiedener Materialien an Kunst herangeführt werden können. Es geht darum, Punkt- und Kritzelspuren als Beginn bildkünstlerischer Entwicklung zu verstehen.
  • Christian Frenzel von gitarrissi-mo zeigt, wie man das Gitarrespielen leicht erlernen kann.
  • Kerstin Barthe, Autorin von Erzählbildern, wird diese Erzählbilder und die Arbeit mit ihnen vorstellen. Mit Hilfe der Erzählbilder können in der Projektarbeit sämtliche Bildungsbereiche des Sächsischen Bildungsplanes abgedeckt werden.
  • Im Workshop „Selbstbehauptung im Kita-Alltag“ befasst sich Thomas Hedrich, Leiter der EWTO Schule in Plauen, praktisch mit den Themen Selbstsicherheit und sicheres Auftreten im Kita-Alltag.

Etwa 110 Kolleginnen und Kollegen aus allen elf Kindereinrichtungen der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. nehmen an der Weiterbildung teil.

 

Pressemitteilung vom 11.09.2017

Begegnung der besonderen Art – Schmetterlinge in der Kita „Pfiffikus“

Die Kita „Pfiffikus“ in der Hegelstraße 2 in Plauen macht derzeit ihrem Ruf als „Haus der kleinen Forscher“ alle Ehre. Vor einigen Wochen entdeckten die Kinder der Gruppe „Schlaue Füchse“ in ihrem Hochbeet unzählige kleine Raupen an der Kapuzinerkresse und ihre Neugier war geweckt. Einige Raupen zogen in eine Insektenbox um und die Kinder beobachteten sie nun täglich. „Unsere Kinder freuten sich, dass die Kapuzinerkresse aus ihrem Hochbeet sowohl den kleinen Vielfressern draußen im Garten wie auch denen in der Insektenbox im Gruppenzimmer schmeckte“, sagt Anja Weiß-Reißmann, die Leiterin der Einrichtung der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. „Dann wurden die Raupen langsamer und klebten plötzlich am Insektenhaus.“

Jetzt wurde es richtig spannend für die Kinder! Auch die Eltern ließen sich von der Begeisterung anstecken. Die Kinder beobachteten, wie sich die kleinen Raupen verpuppten und nun begann das große Warten, ob tatsächlich Schmetterlinge daraus werden. „In allen vier Gruppen unserer Kita war nun die „Kleine Raupe Nimmersatt“ Thema“, so Anja Weiß-Reißmann.

Die Kinder schauten ständig durch die Lupen und hofften auf ein Zeichen. Es waren faszinierende Momente. Über jede Veränderung freuten sich die Kinder und ihre Geduld wurde belohnt – der erste Schmetterling schlüpfte über Nacht und weitere folgten. Die Raupen konnten nun eindeutig dem „Großen Kohlweißling“ zugeordnet werden. Begeistert über dieses Wunder der Natur setzten die Kinder ihre Schmetterlinge auf Blumen in ihrem Hochbeet.

Die Kita „Pfiffikus“ ist seit 2012 Teil der Initiative „Haus der kleinen Forscher“. Im August 2014 hat die Kita alle Qualitätskriterien erfüllt und ist offiziell als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. In 2016 stellte sich die Einrichtung erfolgreich der Folgezertifizierung und darf sich weiterhin bis 2018 als „Haus der kleinen Forscher“ bezeichnen.

Seit 2006 engagiert sich die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ deutschlandweit für die naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildung von Mädchen und Jungen im Kita- und Grundschulalter und setzt sich damit für bessere Bildungschancen von Mädchen und Jungen in den genannten Bereichen ein.

Pressemitteilung vom 11.08.2017

 

Großes Familienfest der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen!

Am Samstag, den 19. August 2017 in der Zeit von 14.00 bis 18.30 Uhr findet auf dem Gelände der Freizeitanlage Syratal in der Hainstraße 10 in 08523 Plauen das große Familienfest mit der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz e. V. (VS) statt. Zu diesem traditionellen Fest lädt die VS alle Mitglieder, Mitarbeiter, Partner und Freunde mit ihren Familien sowie alle Interessierten recht herzlich ein. An diesem Tag fahren alle Besucher kostenlos mit der Parkeisenbahn, Minicars, Minigolf und Trick-Pin ist für Kinder bis zwölf Jahre kostenfrei!

Die Gäste erwartet ein abwechslungsreiches Programm, so z. B. Auftritte des Tanzclubs „Evergreen-Mini-Kids“ und des Jungen Tanztheaters „Evergreen-Kids“. Um 15.30 Uhr findet eine Zaubershow mit dem Kinderzauberer Eric statt. Den Abschluss des Programms auf der Bühne gestaltet um 17.30 Uhr der Mühltroffer SV e. V. mit einer Vorführung im Kunstradsport.

Außerdem gibt es viele weitere Attraktionen auf der Festwiese der Freizeitanlage für die kleinen und großen Besucher, wie Bierkastensteigen mit der Freiwilligen Feuerwehr Plauen-Stadtmitte, Hüpfburg, Bastel- und Infostände, Experimentierstrecke, Kinderschminken, Trampolin, Märchenstunde mit Gert u.v.m. Wer mag, kann seine Kenntnisse und Fähigkeiten in Erster Hilfe beim DRK Oelsnitz auffrischen.

Fürs leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen, Eis, Fischbrötchen, Leckerem vom Grillstand und Getränken bestens gesorgt.

 

Pressemitteilung vom 03.07.2017